20.07.15 Abschluss Betreuungskraft nach § 87b

Betreuungskraft_20715Die Betreuungskräfte sollen die Pflegebedürftigen betreuen und aktivieren. Als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können.

Die Betreuungskräfte sollen den Pflegebedürftigen für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung stehen, ihnen durch ihre Anwesenheit Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln. Betreuungs- und Aktivierungsangebote sollen sich an den Erwartungen, Wünschen, Fähigkeiten und Befindlichkeiten der Pflegebedürftigen unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Biographie, ggf. einschließlich ihres Migrationshintergrundes, dem Geschlecht sowie dem jeweiligen situativen Kontext orientieren.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung und viel Erfolg beim Einstieg in die Tätigkeit als Betreuungskraft.

Dieser Beitrag wurde unter Kurs-/Ausbildungsabschluss, Weiterbildungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.