Praxisanleitung

anmeldungEines der wichtigsten Instrumente, um die Qualität der Pflege dauerhaft zu sichern, ist die Ausbildung von Nachwuchskräften und Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Deshalb gewinnt die Position der Praxisanleitung zunehmend an Bedeutung.

Die zuständigen Mitarbeiter/innen müssen nicht nur fachlich, sondern vor allem auch pädagogisch und kommunikativ kompetent sein.

Lehrgangsinhalte

MODUL I:  

GRUNDLAGEN DER PRAXISANLEITUNG ANWENDEN  – 100 UE

  • ME 1: Pädagogische Grundlagen: Lernen und Lernbegleitung
  • ME 2: Theoriegeleitet pflegen
  • ME 3: Anleitungsprozesse planen, gestalten und durchführen
  • ME 4: Arbeitsabläufe in komplexen Situationen gestalten

 

MODUL II:

IM TÄTIGKEITSFELD DER PRAXISANLEITUNG PROFESSIONELL HANDELN – 100 UE

  • ME 1: Die Rolle des Praxisanleiters wahrnehmen
  •  ME 2: Anleitungsprozesse planen, gestalten und durchführen
  •  ME 3: Beurteilungen, Bewertungen und Prüfungen

 

MODUL III:

PERSÖNLICHE WEITERENTWICKLUNG FÖRDERN  – 100 UE

  • ME 1: Die Rolle des Praxisanleiters gestalten
  • ME 2: Handlungskompetenz in der Praxis fördern
  • ME 3: Mit kultureller Vielfalt umgehen

Zulassungsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung als

  • Altenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in
  •  Pflegefachmann/-fachfrau

oder

abgeschlossenes Studium im Bereich Pflege

 

Zur Anmeldung erforderlich:

  • Lebenslauf
  • Kopie der Berufsurkunde

 

Lehrgangskosten

Kursgebühr inkl. Lernmittel und Prüfungsgebühren:  1.935,00 €

 

Fördermöglichkeiten

  • Bildungsgutschein (Info bei der Agentur für Arbeit)
  • Aufstiegsfortbildungsförderung  (Info bei Ihrem zuständigen Landratsamt, Abt. Sozialwesen)